Grundschulverbund       Winterscheid-Schönenberg
 
 Hauptstandort Winterscheid

Einschulung 2019


Am 29.08.2019 hatten die neuen Erstklässler ihren großen Tag. An einem sonnigen Morgen versammelten sich alle Schulkinder mit Ihren Eltern, Großeltern und Freunden in der Winterscheider Kirche, um dort den Tag besinnlich unter der Leitung von Pfarrer Neuhaus und Pfarrer Linden zu starten. Für den Gottesdienst hatten sich die Schüler der vierten Klasse eine tolle Aufführung ausgedacht.

Anschließend gingen alle zusammen zur Schule und wurden von den älteren Schülern auf dem Schulhof mit einem Spalier aus Sonnenblumen begrüßt. Am Ende dieses Spalieres standen die Klassenlehrerinnen Frau Hans und Frau Schimmel-Halber, um die Erstklässler mit zu ihrer ersten Schulstunde zu nehmen. Während dieser Zeit wurden Eltern und Gäste mit einem tollen Frühstück verpflegt. Die Eltern der 2. Klasse hatten sich dabei sehr viel Mühe gegeben - vielen Dank hierfür!

Gegen 10 Uhr nahmen alle in der neuen Aula platz, wo sie von der Schulleiterin Frau Schreiber begrüßt wurden. Diese nahm dann die neuen Erstklässler sehr herzlich in die neue Schulgemeinschaft auf, indem sie jedes Kind persönlich mit den Worten „Du schaffst das“ ansprach. So sollten den Kindern gezeigt werden, dass - auch wenn es mal schwierig werden sollte - alle da sind, um zu helfen und zur Seite zu stehen. Die vierte Klasse führte hier noch ein tolles Stück auf, in dem die Wichtigkeit des Lesens thematisiert wurde.
 
Nach der Aufführung und der herzlichen Aufnahme in die Schulgemeinschaft wurden alle Erstklässler einzeln nach vorne gerufen. Die Klasse 1a ging zusammen mit Frau Hans und dem Maskottchen „Drache - Rita“ und die Klasse 1b mit Frau Schimmel-Halber und Maskottchen „Dino -Tino“ noch einmal in den jeweiligen Klassenraum.

Vielen Dank an die fleißigen Schüler/innen, die den Tag so toll mitgestaltet haben. Ebenso vielen Dank an alle Lehrer, die sich im Vorfeld so viel Mühe gegeben haben.

Ab jetzt geht es los, unsere Kleinen sind gar nicht mehr so klein. Nehmen wir sie nun an die Hand und begleiten Sie in Ihr Schulleben!

Für die GGS - Pressewartin Anja Rump

Gemeinsames Sportfest

"Gemeinsam sind wir stark“

am 10. Juli 2019 in Schönenberg

 

Nach dem großen gemeinsamen Zirkusprojekt im November 2018, hat es im Juli das nächste gemeinsame Projekt im Grundschulverbund Winterscheid und Schönenberg gegeben, nämlich das Sportfest.

Geplant, organisiert und durchgeführt wurde es von beiden Schulen und die Schüler wurden anhand gezogener Spielkarten, querbeet gemischt. Fast 200 Schüler und Schülerinnen mussten, nachdem die 20 Gruppen (jeweils immer mit 10 Kindern) aufgeteilt wurden, sofort ihr erstes Spiel antreten.

11 Spiele, die man nur mit gemeinsamer Strategie, Zusammenhalt, Absprache und Geschicklichkeit schaffen konnte, mussten die Kinder in ihren Gruppen gemeinsam in einer bestimmten Zeit schaffen. Auch alte Spiele von früher wie z.B. das Sackhüpfen, bei dem der ein- oder andere vor Lachen umgefallen ist, wurde angeboten.

Dieser Morgen war sehr spannend und hat unsere beiden Schulen wieder ein bisschen näher gebracht, denn man kann alles schaffen, wenn man nur zusammenhält.

Euer Grundschulverbund

Bundesjugendspiele 2019

Am Mittwoch den 05.06.2019 fanden die großen Bundesjugendspiele statt. Alle Schulklassen nahmen daran teil und hatten an diesem Tag viel Spaß. An einem sonnigen Vormittag machten sich alle Schüler um 8 Uhr auf den Weg zum Sportplatz in Winterscheid. Ein tolles Betreuungsteam hatte diesen bereits für alle Disziplinen vorbereitet.
Vielen Dank hierfür an Frau Hans und Sylvia Müller.

Außerdem warteten bereits einige Eltern am Sportplatz, um die Klassenlehrerinnen zu unterstützen. Die Kinder hatten den Klassen entsprechend farbige T-Shirts an, sodass man sie als Gruppe erkannte. Die Disziplinen waren: Sprint, Weitsprung und Weitwurf. Der 1000m Lauf der Jungen und der 800m Lauf der Mädchen wurde schon im Vorfeld im Schulalltag absolviert. Am 16.06.2019 findet die Ehrung für die Bundesjugendspiele 2018 statt. Dort werden einige unserer Schüler/Innen beim Familiensonntag in Ruppichteroth geehrt. Wir gratulieren Allen Sportlern!

Alles in Allem war es ein sehr toller Tag. Vielen Dank an Alle die an diesem Tage beteiligt waren und ihn so schön gemacht haben.                                                                                                   

GGS Winterscheid – Pressewartin Anja Rump

Schnuppertag 2019

Am Samstag den 15.06.2019 war es endlich soweit: In der Grundschule Winterscheid waren die neuen Erstklässler zu Gast um endlich im Unterricht dabei zu sein und zu schauen, wie es wohl sein wird, ein Schulkind zu sein. In der Grundschule fand dazu am Samstag Unterricht in allen Klassen statt. Die zukünftigen Erstklässler wurden vorab in 2 Gruppen eingeteilt. Die erste Gruppe startete um 7:45 Uhr und die zweite Gruppe um 9:35 Uhr. Eltern und Kinder wurden von Frau Schreiber in einem der Klassenräume begrüßt und herzlich willkommen geheißen. Im Anschluss fand eine Schulrallye statt, die dazu diente, die Schule zu erkunden um sich am 1. Schultag nach den Ferien  (am 29.08.2019) zurecht zu finden.

Jedes Kind hat nach dem erfolgreichen Erkunden einen Orden bekommenund durfte anschließend an einer Unterrichtsstunde teilnehmen. Anhand der Farbe der Orden wurde entschieden, in welche Klasse jedes Kind gehen durfte.

Die Eltern wurden in dieser  Zeit von Schülern und Eltern der jetzigen 4. Klasse mit Kaffee und Waffeln versorgt.

Vielen Dank hierzu an alle Helfer.

Wir freuen uns schon, die neuen Schulkinder nach den Ferien an unserer Schule begrüßen zu dürfen.

                                                              Für die GGS-Winterscheid, Pressewartin Anja Rum

 



Schuppertag & Einschulung

Liebe Eltern der zufünftigen Erstklässler,

aufgrund vermehrter Nachfragen noch einmal hier die Information für Sie:

15.06.19 Schnuppertag (Beginn für einen Teil der Kinder um 7.45 Uhr, für den anderen Teil um ca. 9.00 Uhr, der Einladungsbrief erreicht Sie in den nächsten Tagen)

03.07. 19 Infoabend "Erstklässler", 19.30 Uhr

29.08.19 Einschulung


Aktionstag zum Tag des Buches 2019 mit Simac Büchel

 

  • 1
    1
  • 2
    2
  • 3
    3
  • 4
    4
  • 5
    5
  • 6
    6
  • 7
    7
  • 8
    8

 

 

Neben Büchertausch und Aktionen "Rund ums Buch" nahmen wir am Tag des Buches dieses Jahr -mit Unterstützung der Gemeindebücherei- an einer Lesung von Simac Büchel, dem hiesigen Kinderbuchautor teil. Chaos auf Melele Pamu-die Lesung von Simac Büchel-begeisterte nicht nur unsere Schüler, sondern auch die Lehrer. Vielen Dank an alle, die uns dieses Erlebnis ermöglicht haben!

 

Ensemble "Night"-Klangkosmos am 15.5. in Schönenberg

Liebe Eltern unserer Zweitklässer,

es freut uns sehr Ihnen mitteilen zu dürfen, dass wir am 15.5.19 im Rahmen unseres Jekits-Projektes -initiiert über die Musikschule Neunkirchen- die Möglichkeit haben, über den Klangkosmos NRW das Ensemble „Night“ bei uns in Schönenberg begrüßen zu dürfen.

Name Künstler

Night

Tag/ Datum

Mittwoch 15.05.2019

Name der Musiker/ Instrumente

Jason   Kunwar Sarangi,   Bambusflöten, Piwancha,
  Tungna, Nepali Banjo, Gesang                                  
  Sudhir Acharya
  Maadal, Dhime, Nagara, Tyamko, Chatkauli
  Niraj Shakya
  Tungna, Murchunga
  Shiva Kumar Khatri
  Paluwa Blätter, Gesang
  Sugama Gautam
  Gesang

Produktionsbüro

Klangkosmos NRW c/o alba KULTUR

Die Winterscheider Kinder werden an diesem Tag nach der großen Pause mit dem Bus nach Schönenberg fahren und genießen in der 3. Stunde die Vorstellung. Anschließend kommen sie wieder mit dem Bus nach Winterscheid zurück und haben wie gewohnt Unterricht. In der 4. Stunde werden die Schönenberger Kinder dem Ensemble lauschen. Alle Eltern der Zweitklässler sind herzlich eingeladen. Der erste Auftritt beginnt um 10.00 Uhr, der zweite Auftritt im 10.45 Uhr. Wir wünschen allen Zuhörern viel Freude und Vergnügen.

Hier finden Sie auch eine kleine Beschreibung, Video und Hörproben des Ensemble Night:

 http://www.klangkosmos-nrw.de/detailsprofil_58153.html

Alle Zweitklässler-Eltern sind herzlich eingeladen!

  • 1
    1
  • 2
    2
  • 3
    3
  • 4
    4
  • 5
    5
  • 6
    6
  • 7
    7
  • 8
    8


Unser Tag bei der Feuerwehr

 

 




Als wir morgens in der Schule ankamen nahmen wir unser Frühstück und gingen zur Feuerwehr. Bei der Feuerwehr angekommen begrüßte uns Herr Horbach. Daraufhin gingen wir in den großen Schulungsraum, wo uns Herr Horbach seine Aufgaben als Feuerwehrmann erklärte. Danach haben wir Bilder angeschaut und Fragen wurden beantwortet. Außerdem haben wir uns einen Film über die Feuerwehr angesehen. Nach der Frühstückspause haben wir uns die verschiedenen Fahrzeuge in der Fahrzeughalle angeschaut. Danach haben wir gelernt, wie man im Ernstfall einen Notruf absetzt. Später haben wir in einem Spielhaus die Entstehung einer Rauchentwicklung nachgespielt. Zum Abschluss hat uns Herr Horbach mit einem Feuerwehrauto zurück zur Schule gefahren.

 

                                                                                             von Joel-Luca



"Liebeskummer"- Ein Beitrag der Musical AG

  • a820a3bb-a35c-4272-8b63-c3132eec9c8a
    a820a3bb-a35c-4272-8b63-c3132eec9c8a
  • 2e4100a3-075f-466c-8905-ef87908c37ae
    2e4100a3-075f-466c-8905-ef87908c37ae

                      

Am 18.3. war es endlich so weit. Alles Üben, Basteln und Kleben hatte ein Ende und endlich durften die AG-Kinder ihr einstudiertes Stück unserer Schulversammlung vortragen. Das Bauernhofthema und nicht zuletzt der Liebeskummer der unglücklichen Maus, die sich in die hungrige Katze verliebt hatte, begeisterte unsere Kinder und sie tauchten ein in das rund zwanzigminütige Stück, das diese durch mitreißende Lieder immer wieder zum Mitsingen aufforderte. Am Ende gab es sogar eine Zugabe. Ein Termin für die Eltern ist auch schon abgemacht. Danke liebe Kinder, danke Frau Becker-Kurscheidt für diesen tollen Beitrag!

                                                                                   


Wir feiern zusammen-

Karneval am Grundschulverbund Winterscheid-Schönenberg 2019

 



Februar 2019 - Ein Tag im Schnee

 










Wie schön!





30.01.19  - Was tun bei extremen Witterungsverhältnissen?

Liebe Schülereltern,

der Winter ist eingebrochen und hat bisher ein Glück nicht zu größeren Verkehrsbehinderungen geführt. Dennoch möchten wir Ihnen kurz das grundsätzliche Verfahren bei extremen Witterungsverhältnissen erläutern. Wir orientieren uns grundsätzlich an folgender Vorgabe des Ministeriums:

"Bei extremen Witterungsverhältnissen entscheiden die Eltern selbst, ob der Weg zur Schule zumutbar ist, und informieren die Schule unverzüglich darüber, dass ihr Kind am betreffenden Tag insofern am Unterricht mit teilnehmen wird (Runderlass des Kultusministeriums vom 28.5.2015, siehe auch Bildungsportal NRW)."

Einige Eltern sind gezwungen, ihre Kinder zur Schule zu schicken da sie auch bei extremer Wetterlage der Arbeit nachgehen müssen und ihre Kinder in diesem Alter noch nicht unbeaufsichtigt zu Hause lassen möchten, Dies berücksichtigen wir und entscheiden die komplette Schließung der Schule nur, wenn dies von höherer Stelle angeordnet wird, oder in extremen Ausnahmesituationen, die dies unumgänglich machen.

Grundsätzlich gehen wir davon aus, dass die Betreuung der in der Schule anwesenden Kinder durch das anwesende Lehr- und Betreuungspersonal möglich ist und dass die Kinder im Schulgebäude sicher aufgehoben sind. Ein Regelunterricht nach Stundenplan kann jedoch nicht garantiert werden, da unklar ist, welche Lehrkräfte unter den gegebenen Umständen zur Verfügung stehen. Bei Schnee- und Eisglätte müssen Sie auch damit rechnen, dass zu Unterrichtsbeginn unter Umständen noch keine Lehrkraft die Schule erreicht hat. Außerdem können in solchen Situationen weder die Hin- noch die Rückfahrten der Schulbusse garantiert werden. Über Stundenplanänderungen, geänderte Abholzeiten, ausfallende Rückfahrten der Schulbusse oder Ähnliches werden Sie gegebenenfalls rechtzeitig informiert.

Liebe Eltern, Sie treffen die Entscheidung, ob Sie Ihr Kind in einer solchen Situation zur Schule schicken, oder nicht. Bitte beziehen Sie die oben genannten möglichen Bedingungen, die bei extremen Witterungsverhältnissen an unserer Schule herrschen können, in Ihre Überlegungen mit ein.

Hoffentlich treffen uns solche extremen Wetterlagen wie im letzten Jahr diesen Jahr nicht.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

-Schulleitung-


22.02.19 - Wir danken von Herzen

Frau Daniela Weiher, die die Homepage unserer Schule so lange so fürsorlich und professionell betreut hat. Die Betreuung der Hompage liegt von nun an in den Händen des Kollegiums.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Liebe und Gute, Frau Weiher!


Achtung - 08.05.19 Ganztagskonferenz

 

 Liebe Eltern, 

vorbehaltlich der Zustimmung der Schulkonferenz findet am 08.05.19 eine Ganztagskonferenz zum Thema "Digitalisierung" statt. Die Kinder haben an diesem Tag schulfrei.  Merken Sie sich bitte diesen Termin vor.

 

Ende Januar 2019 - Helmut Horbach geht in Rente? Ein Glück nicht ganz!


 

Ende Januar darf unser lieber Haumeister Helmut seinen wohlverdienten Ruhestand antreten. Wir freuen uns sehr für ihn! Aber, wir haben Glück gehabt! So ganz wird uns Helmut Horbach nicht verlassen. Ab Februar diesen Jahres wird er weiterhin, wenn auch mit geringer Stundenzahl, für unsere Schule tätig sein und einen neuen Hausmeister einarbeiten. Aus diesem Grund begehen wir diesen Tag nur im kleinen Kreis und verabschieden Herrn Horbach erst dann, wenn er  "wirklich" in Ruhestand geht. 




22.11.18 - Die Minimusiker waren da!

 

 

Ein aufregender November liegt hinter uns. Erst wurden unsere Kinder zu Artisten im Zirkus und direkt eine Woche danach zu Minimusikern. Seit Anfang des Schuljahres wurde im Musikunterricht kräftig für diesen Tag geübt, denn Ziel war es, in einem großen Schulchor alle Lieder gemeinsam auf eine CD zu bringen. Gestartet wurde mit Liedern rund um den Herbst und darauf folgten, passend zur Jahreszeit, dann die Weihnachtslieder.

Am 21.11. ging es für die Schönenberger Kinder mit dem Bus nach Winterscheid. Dort erwarteten uns, außer unseren Parallelklassen, zwei Musikpädagogen mit Klavier, Gitarre und einem mobilen Tonstudio. Gestartet haben wir mit unserem gemeinsamen Schullied. Danach wurden in verschiedenen Gruppen die von uns viel geübten Lieder eingesungen. Das erforderte für den ein oder anderen ganz schön viel Konzentration, denn vor und auch direkt nach der Aufnahme musste es ganz leise sein. Für alle war es ein toller Schultag, denn das gemeinsame Singen hat den Kindern und Lehrern viel Spaß gemacht.




12.-16. November 2018 - Zirkusprojektwoche

 

s. Circus Rondel

08.11.2018 - Sankt Martinszug 2018 Winterscheid

 

 

 

Der diesjährige St. Martinsumzug der Winterscheider Grundschule und der beiden Kindergärten begann 17:45 begann bei trockenem, warmem Wetter mit der Zugaufstellung – der Sankt Martin auf dem Pferd vorweg, danach die Kindergartenkinder gefolgt von den Schülern und am Ende die Musiker des Musikvereins Winterscheid, die auch dieses Jahr für die notwendige musikalische Unterstützung gesorgt haben. Eingerahmt von den Feuerwehrleuten der freiwilligen Feuerwehr begann um 18:00 der Zug. Der Zugweg ging entlang der Hauptstrasse, in den Siefenweg dann die Talstrasse hinab, die Dellenwiese wieder aufwärts und dann über die Ringstrasse und Herrnsteinstrasse bis zur Wiese hinter dem Sportplatz. Traditionelle Martinslieder singend und die meist in langer Vorbereitung selbstgebastelten Laternen tragend, genossen die Zugteilnehmer den angenehmen Herbstabend und erreichten schließlich das von der Feuerwehr bereits entzündete, diesmal sehr große Feuer. Nach dem Abbrennen ging es zurück zum Schulhof, wo Glühwein- und Weckmannverkauf schon warteten.

 

 

 

 

Es war ein netter Abschluss, da viele Familien noch ein wenig auf dem Schulhof geblieben sind und den Abend haben ausklingen lassen. Ein besonderer Dank geht an die Familie Willms, die uns auch in diesem Jahr nicht nur die große Wiese für das Feuer zur Verfügung gestellt hat, sondern auch wie in den letzten Jahren die leckeren Würstchen spendete. Auch ein Dank geht an den Backshop Krey für die Lieferung der Weckmänner, sowie dem Hausmeister für den Aufbau an der Schule. Dieses Jahr bedanken wir uns auch bei dem Rewe-Markt in Neunkirchen für die Papiertütenspende.  Auch vielen Dank an die Pfadfinder die uns mit Tassen und Co. ausgeholfen haben. Vielen Dank an alle Helfer, die sich dafür eingesetzt haben, auch den diesjährigen Umzug zu einer schönen Veranstaltung zu machen.  Vor allem aber auch an die Bewohner in Winterscheid, für das tolle Dekorieren Ihrer Vorgärten mit Teelichtern, Laternen!


03.11.2018 - Erfolgreiches Holzsammeln=Gelungenes Martinsfeuer

Jedes Kind weiß: für ein großes Feuer braucht man viel Holz und das findet sich am besten im Wald! Also trafen sich am 3. November insgesamt 5 Traktoren mit großen und auch kleinen Anhängern auf dem Feuerwehrhof (ein herzliches Dankeschön an alle Traktorfahrer!) mit insgesamt 120 großen und kleinen Leuten, um in den Wald zu starten.

Die Fahrt endete in einem Waldstück, das uns Jahr für Jahr vom Förster bereitgestellt wird – vielen Dank dafür an Förster Tobias Scherzinger. Das gesammelte Holz wurde anschließend auf der Wiese hinterm Sportplatz professionell aufgeschichtet. Dafür möchten wir uns bei den Helfern der freiwilligen Feuerwehr, bei der Jugendfeuerwehr und bei Dirk Weiß für die Brennholzkammern bedanken. Ohne Eure Hilfe wäre ein so tolles Feuer nicht möglich!

 

 

 

Nach getaner Arbeit trafen sich alle Helfer an der Schule, um sich mit warmen oder kalten Getränken und Brötchen mit Würstchen zu stärken. Bei tollem Wetter konnten die Kinder noch eine Weile auf dem Schulhof spielen. Unser Dank gilt hier dem Förderverein für Brötchen, Getränke & Co sowie Familie Willms für die großzügige Spende der leckeren Würstchen!

Aber der größte Dank geht an alle großen und kleinen Holzsammler, die jedes Jahr bei Wind und Wetter diese gemeinschaftliche Tradition aufrechterhalten! Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr und hoffen, dass wir wieder so viele Helfer begrüßen dürfen!





Schuljahr 2018-2019 Herzlich willkommen, Tigerklasse

 

 

 

Wir freuen uns, dass Ihr hier seid.






15.06.2018. - Bericht des Wandertages


12.03.2018 - Klassenfahrt zur Freusburg (Fotos gibt es hier)

Bericht der Klasse 3a:

Vom 12. bis zum 14. März 2018 fuhr die Klasse 3a zusammen mit der Parallelklasse und der vierten Klasse auf Klassenfahrt zur Freusburg. Startpunkt war der Bahnhof in Hennef. Mit dem Zug ging es zunächst nach Wissen. Dort hatten wir eine halbe Stunde Zeit zum Umsteigen und Frühstücken. An unserer Endstation „Freusburg Siedlung“ wurden wir von unserem Hausmeister Helmut und einem weiteren Mitarbeiter der Gemeinde in Empfang genommen. Sie brachten zusammen mit einem Fahrer der Jugendherberge unser Gepäck auf die Burg. Wir selbst sind den steilen Weg marschiert! Schon von weitem sahen wir die Freusburg, die über dem Siegtal thront. Vor dem Mittagessen konnten bereits die Zimmer bezogen werden. Nachmittags wurde bei einer Burgrallye das Gelände erkundet. Den krönenden Abschluss des ersten Tages bildete ein Lagerfeuer mit Stockbrot und Feuerspucken. Das Feuerspucken blieb dabei leider den Erwachsenen vorbehalten. In einem der Zimmer haben wir uns dann alle zum Vorlesen getroffen. Danach trat die Nachtruhe ein. Am zweiten Tag machte uns leider das Wetter ein Strich durch die Rechnung. Wir ließen uns von Regen und Kälte aber vormittags nicht abhalten und gingen gut gestärkt vom tollen Frühstücksbuffet nach draußen. Dort erwarteten uns verschiedene Spiele sowie der „Flug als Schlossgespenst“! Einer wurde angeseilt und alle anderen haben ihn hochgezogen. Das war ein Spaß! Den Nachmittag haben wir in der Burg verbracht und viele Spiele ausprobiert. Auch hier verging die Zeit wie im Fluge! Als Abendbrot bekamen wir ein Rittermahl. Bei Kerzenschein wurde mit der Hand gespeist! Der Abend stand im Zeichen der Disco, die gut besucht war. Die Kinder aller drei Klassen hatten tolle Dekorationen und Musik von zu Hause mitgebracht und so wirklich „Disco-Stimmung“ gezaubert. Alternativ konnte auch gebastelt oder die mitgebrachten Gesellschaftsspiele konnten ausprobiert werden. Für etwas Unruhe sorgte das Gerücht, in der zweiten Etage der Burg sei ein Gespenst gesichtet worden… Aber das gehört wohl bei einer Klassenfahrt auf eine Burg dazu! J Den Abend haben wir wieder gemütlich beim gemeinsamen Vorlesen ausklingen lassen. Am nächsten Morgen waren die Kinder schon früh sehr fleißig: Die Betten wurden abgezogen, die Koffer gepackt, die Zimmer gesäubert…. Bei einem letzten Rundgang um die Burg haben wir noch den Hungerturm und den Pulverturm bewundert und uns dann wieder auf den Fußweg ins Tal gemacht. Mit dem Zug ging es nach Hennef zurück. Dort wurden wir von den Eltern begeistert empfangen.

Bericht der Klasse 3b:

Am 12. März 2018 startete das Abenteuer Klassenfahrt. Gemeinsam mit den Klassen 3a und 4 fuhren wir mit dem Zug nach Kirchen. Schon auf dem Weg sahen wir die riesige Freusburg auf einem Berg. Zu Fuß sind wir dort hoch gewandert. Das war ganz schön anstrengend und wir kamen sehr ins Schwitzen. Aber als wir oben ankamen und plötzlich die Burg vor uns lag, waren sich alle einig, dass sich der Weg gelohnt hat. Zum Thema „Wie die wilden Rittersleut´“ haben wir mit Jana, unserer Teamleiterin, viele Spiele gespielt. Beim Chaosspiel liefen wir um die Burg herum und mussten Fragen und Aufgaben zum Thema Ritter lösen. Mit nur einer Schatzkarte fanden wir zusammen einen Schlüssel an der Burgmauer, damit wir auch wirklich in der Burg übernachten durften. Besonders spannend war auch die Nachtaktion. Am Lagerfeuer haben wir Stockbrot gegessen, gesungen, einen Wunschzauber gesprochen und beim Feuerspucken gestaunt. Als Schlossgespenst Fridolin wurde jedes Kind von allen, anderen Kindern gemeinsam hochgezogen. Die Aussicht oben im Baum war prima, da hat auch der Regen nicht gestört. Am Nachmittag ging es um das Thema Vertrauen und Gemeinschaft. Als Klasse mussten gemeinsam schwierige Situationen bewältigt werden, z.B.: Wie kommt die ganze Klasse 3b über, unter und zwischen einem Hindernis hindurch ohne dieses zu berühren ? Da wurden Kinder hinübergetragen, alle mussten mit anpacken. Zur Belohnung für gemeinsame, ritterliche Taten gab es abends ein Rittermahl bei Kerzenschein. Und das Beste daran war: Wir durften alles mit den Händen essen. So waren wir gestärkt für einen schwungvollen Diskoabend mit richtigem Diskolicht und DJ Lukas aus Klasse 4. Basteln und Spielen waren weitere Abendaktionen. Am nächsten Morgen ging es dann sehr vergnügt und etwas müde mit dem Zug wieder zurück nach Hause.

Die Klassenfahrt war ein supertolles Erlebnis ! Eure Klasse 3b


06.03.2018 - Dackl trifft Haydn

Am 6. März besuchte das wunderbare WDR Kammerensemble Sinfonieorchester die GGS Winterscheid. Es kamen vier super Musiker – es handelte sich also um ein Quartett. Sie spielten alle auf glänzenden Waldhörnern. Manche hatten ein goldenes, andere ein silbernes. Dieses Instrument wurde uns mit allen Einzelteilen vorgestellt und erklärt.

Als erstes spielten die Musiker uns Kindern ein fröhliches Stück von Haydn vor. Leider konnte der Dackl nicht mitkommen, da er eine andere Schule besuchte. Trotzdem konnten wir ihn auf seiner kniffligen Spurensuche über Haydn per Video begleiten. Dackl traf viele lustige Wesen, z.B. eine Deutschlandflagge, zwei Paukenschlägern, die sich immer stritten...

Nun spielten die Musiker die Nationalhymne, welche früher die Kaiserhymne war. Wir sollten erraten, welches Stück sie gespielt hatten. Der Dackl erzählte uns, dass Haydn für den Fürst Esterhazy Stücke komponiert hatte. Haydn sei nach England gereist, wo ihn keiner verstehen konnte, da er kein Englisch gesprochen habe. Er habe gemerkt, dass die Menschen bei seinen Konzerten langsam einschliefen. Da habe Haydn die lustige Sinfonie mit dem Paukenschlag komponiert, die uns die Musiker einmal vorspielten. Die Kinder durften an der Stelle des Paukenschlags einmal laut in die Hände klatschen. Zum Schluss stellte uns der braune Dackl eine angekündigte Quizfrage. Sie lautete: "Wo hat Haydn die meiste Zeit seines Lebens verbracht? In London (England) oder in Rom (Italien)?". Da die meisten Kinder bei der richtigen Antwort aufzeigten, bekam jedes Kind der Schule einen Sticker, einen Anstecker und einen Luftballon. Uns Kindern gefiel das Konzert so gut, dass wir uns gewünscht hätten, dass die Musiker noch länger bei uns geblieben wären.

  • Haydn1
    Haydn1
  • Haydn2
    Haydn2
  • Haydn3
    Haydn3
  • Haydn4
    Haydn4
  • Haydn5
    Haydn5

 

 Lukas, Johanna, Erik, Franzi

Klasse 4

  • 1
    1
  • 2
    2
  • 3
    3
  • 4
    4
  • 5
    5
  • 7
    7
  • 8
    8
  • 6
    6
  • einschulung 4
    einschulung 4
  • EInschulung 1
    EInschulung 1
  • EInschulung 2
    EInschulung 2
  • Einschulung 3
    Einschulung 3
  • EInschulung 1
    EInschulung 1
  • EInschulung 2
    EInschulung 2
  • Einschulung 3
    Einschulung 3
  • einschulung 4
    einschulung 4